Wickepedia Iris Eberl

Iris Eberl

From Wickepedia

Iris Eberl (* 21. Juli 1958 in Schrobenhausen)[1] ist eine deutsche Politikerin (CSU).

Ausbildung und Beruf

Sie studierte Mathematik und Wirtschaftswissenschaften und unterrichtete von Februar bis Juli 2018 am Paul-Klee-Gymnasium Gersthofen. Von 2019 bis 2022 leitete sie das Albertus-Gymnasium Lauingen.[2]

Parteiämter

Seit 1999 ist sie Kreisvorsitzende der Frauen-Union im Landkreis Aichach-Friedberg sowie Mitglied im Bezirksvorstand Schwaben. Als Schatzmeisterin ist sie ebenfalls Mitglied im Landesvorstand der Frauen-Union Bayern.

Abgeordnetentätigkeit

Bei der Bundestagswahl 2013 kandidierte Iris Eberl für die CSU auf Platz 41 der Landesliste; die letztere zog jedoch lediglich bis Platz 40, womit Eberl den Einzug zunächst knapp verfehlte.[3] Im April 2015 rückte sie für den zurückgetretenen Peter Gauweiler in den Bundestag nach. Bei der Bundestagswahl 2017 verpasste sie den Wiedereinzug.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Andreas Roß: Wer für Gauweiler in den Bundestag nachrückt in der Süddeutschen Zeitung. Webseite: sueddeutsche.de. Abgerufen am 31. März 2015.
  2. Schule - Schulleitung - Direktor, Stellvertreter · Albertus Gymnasium Lauingen. Abgerufen am 19. September 2019.
  3. Claudia Bammer: Nach Gauweiler-Rücktritt: Iris Eberl zieht in den Bundestag. augsburger-allgemeine.de, 31. März 2015, abgerufen am 1. April 2015